Search
Exact matches only
//  Main  //  Menu

 
☰︎ Menu | 🔍︎ Search  //  Main  //   🖖︎ Prayers & Praxes   //   🌔︎ Prayers for the Moon, Month, and Festival Calendar   //   Days of Judgement & New Year Days   //   Yom Kippur

Am Versöhnungstag zu מנחה (über die Geschichte von Jona) | On reading the story of Yonah on Yom Kippur at Minḥah, a teḥinah by Yehoshua Heshil Miro (1829)

https://opensiddur.org/?p=43212 Am Versöhnungstag zu מנחה (über die Geschichte von Jona) | On reading the story of Yonah on Yom Kippur at Minḥah, a teḥinah by Yehoshua Heshil Miro (1829) 2022-03-11 18:54:02 "Am Versöhnungstag zu מנחה (über die Geschichte von Jona)" was translated/adapted by Yehoshua Heshil Miro and published in his anthology of teḥinot, <a href="/?p=41365">בית יעקב (Beit Yaaqov) <em>Allgemeines Gebetbuch für gebildete Frauen mosaicher Religion</em></a>. It first appears in the 1829 edition, תחנות <em>Teḥinot ein Gebetbuch für gebildete Frauenzimmer mosaicher Religion</em> as teḥinah №45 on pp. 61-64. In the 1835 edition, it appears as teḥinah №46 pp. 76-78. In the 1842 edition, it appears as teḥinah №48 on pp. 79-81. Text the Open Siddur Project Andreas Rusterholz (transcription) Andreas Rusterholz (transcription) Aharon N. Varady (translation) Yehoshua Heshil Miro https://opensiddur.org/copyright-policy/ Andreas Rusterholz (transcription) https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/ Yom Kippur Yom Kippur Readings 19th century C.E. תחינות teḥinot 56th century A.M. Jewish Women's Prayers German vernacular prayer German Jewry Megilat Yonah
Source (German) Translation (English)
Am Versöhnungstag zu מנחה (über die Geschichte von Jona).
On Yom Kippur at מנחה (about the story of Yonah).
Ewiger! Wer ist ein Gott, wie du? Du verzeihest die Sünde, übersiehest die Verbrechen, dem Ueberreste deines Erbvolkes, du verharrest nicht in deinem Zorne, denn du hast Wohlgefallen an Wohlwollen und Gnade. Du nimmst uns wieder mit Erbarmen auf; unterdrückst unsere Sünden und versenkst sie in die Tiefen des Meeres. Wie trostreich ist dein Wort, Gott der Gnade, wie erfreuend und das Gemüth erquickend, sind die Worte deiner Propheten! Wie Balsam der Wunde, thun ihre Verheißungen und die Erzählungen ihrer Begebenheiten dem sich seiner Sünden bewußten Herzen wohl! Oeffne mein Auge, daß ich die Wunder deiner Lehre schaue!
Eternal One! Who is a god like you? You forgive sin, you overlook transgression, [for] the remnant of the people [who are] your legacy, you do not remain angry, for you are well-pleased by benevolence and grace. You receive us again with mercy; suppress our sins and sink them into the depths of the sea. How comforting is your word, God of grace; how gladdening and refreshing to the soul are the words of your prophets! Like a balm for the wound, their promises and the narration of their events do good to the heart conscious of its sins! Open mine eye, that I may behold the wonders of your doctrine!
Möge die Erzählung von dem Propheten Jona, die in dieser dir geheiligten Stunde vorgelesen wird, auf meinen Geist erleuchtend, und auf mein Gemüth tröstend und beruhigend einwirken. Gieb, daß ich nach dem Beispiele deines Propheten mich nie meines Glaubens schäme, und jederzeit wo es nöthig ist, mit Freimuth und ohne Scheu spreche, wie derselbe einst sprach: „Ich bin ein Hebräer und ehrfürchte den allmächtigen Gott, der das Meer und das feste Land erschaffen hat.” (Jona 1, 9)
May the story of the prophet Yonah, which is read before you in this sacred hour, have an enlightening effect on my spirit and a comforting and calming effect on my mind. Grant that, following the example of your prophet, I may never be ashamed of my faith, and at all times when it is necessary, speak with boldness and without timidity, as he once said: “I am a Hebrew, and I revere Almighty God, who created the sea and the solid land. (Jonah 1:9)
Möge das Beispiel, welches uns die heilige Schrift in den Begebenheiten dieses Propheten aufstellt, uns recht eindringlich lehren, was dein treuer Diener Moses lehrt: „Gott liebt alle Völker, alle ihre Heiligen sind in deiner Hand; sie stürzen hin zu deinen Füßen, und empfangen dein Wort.” (5. Mose 33, 3) Wodurch kann das deutlicher bewiesen werden, als dadurch, daß du, Allgütiger, wie an viele andere Völker, auch nach Ninive hinschicktest, um die Bewohner zu warnen und sie zur Buße aufzufordern. Möge uns das ein Vorbild sein, keinen Menschen, selbst den Sünder nicht zu hassen oder zu fluchen, sondern für ihn zu beten und zu seiner Besserung beizutragen. Du hast Wohlgefallen, Ewiger, an solchen Verehrern, die auf dein Wohlgefallen hoffen,[1] Diese liebliche anwendung von ver: 11 kapitel 145 der psalmen, have ich aus dem munde unzers unvergeschlichen lehrers haRav haGaon mv”h Avraham Tiktin ztsoq”l.  also auch selber wohlwollend sind, die die Sünde hassen, nicht aber den Sünder, die den Sünder vielmehr auf den rechten Weg zu leiten suchen.
May the example which the holy Scriptures set before us in the events of this prophet teach us quite forcefully what your faithful servant Mosheh teaches: “God loves all nations, all their righteous are in your hand; they fall down at your feet, and receive your word.” (Deuteronomy 33:3) How can this be more clearly demonstrated than by the fact that you, All-Good One, sent to Nineveh, as to many other nations, to warn the inhabitants and call them to repentance. May this be an example to us not to hate or curse any person, even the sinner, but to pray for them and contribute to their correction. You are pleased, Eternal One, with such worshippers who hope for your good pleasure,[2] This lovely application of Psalms 145:11, I have from the mouth of our unworn teacher haRav haGaon mv”h Avraham Tiktin ztsoq”l.  who are therefore also benevolent themselves, who hate sin, but not the sinner, who rather seek to guide the sinner on the right path.
Ja Allmächtiger, du bist ein Gott aller Völker, wir nennen dich unsern Gott, weil wir das Volk deiner Erwählung sind, und so darf jeder Mensch dich nennen, der sich dir ganz zu eigen ergeben hat.
Yes Almighty, you are a God of all nations, we call you our God, because we are the people of your election, and so every man may call you who has completely devoted himself to you.
Eine zweite Lehre gehet uns aus dem Buche Jona hervor, daß der Mensch Gottes Willen erfüllen soll ohne zu murren, ohne zu klügeln. Vor ihm liegen die Reihen der Begebenheiten offen da, wir kurzsichtige Sterblichen sind nur Werkzeuge für die allweisen Pläne Gottes, dem sich kein Wesen entziehen, vor dem sich kein Wesen verbergen kann. — Wo soll ich hin vor deinem Geiste? wohin vor deinem Angesicht fliehen? Stiege ich in die Himmel hinauf, so bist du da; und bettete ich mir in die Unterwelt, so fände ich dich. Schwinge ich mich auf der Morgenröthe Flügel, am Aeußersten des Meeres zu ruhen, so würde auch dort mich deine Hand leiten, auch dort ergriffe mich deine Rechte (Psalm 139, 7-10). So erging es dem Propheten Jona. Auf den Wogen des Meeres ergriff ihn Gottes Hand, ein Fisch verschlang ihn, um der ungläubigen Welt die Lehre zu geben, daß Alles auf Erden ein Werkzeug wird in Gottes Hand, seine Absichten zu erfüllen, so zum Wohl als zur Strafe des Menschen. Ganz besonders aber sollen wir lernen, daß kein Mensch an der Barmherzigkeit Gottes verzweifeln möge. Und wenn auch die Bosheit, wie die der Bewohner von Ninive, bis zum Himmel empor steigt, — Reue versöhnt, Buße hält die strafende Geißel im Schwunge auf. Es heißt aber bei den Bewohnern von Ninive: Sie riefen mit Macht zum Himmel, jeder bekehrt sich von seinem bösen Wandel und von dem Raube in ihren Händen.
A second lesson comes to us from the book of Yonah, that man should fulfill God’s will without grumbling, without being clever. Before him the series of events lie open, we short-sighted mortals are only instruments for the all-wise plans of God, from whom no being can escape, from whom no being can hide. — Where shall I go before your spirit? Where shall I flee from your face? If I ascend to the heavens, you are there; and if I go to the underworld, I will find you. If I take wing on the dawn, to rest on the outskirts of the sea, your hand will also guide me there, your right hand will also grasp me there (Psalms 139:7-10). This is what happened to the prophet Yonah. On the waves of the sea God’s hand seized him, a fish swallowed him up, to teach the unbelieving world that everything on earth becomes an instrument in God’s hand to fulfill his purposes, as much for the good as for the punishment of man. But especially we are to learn that no man may despair of the mercy of God. And even if wickedness, like that of the inhabitants of Nineveh, rises up to heaven, repentance reconciles, repentance stops the punishing scourge in its tracks. As it is said of the inhabitants of Nineveh, “They cried with power to heaven, each one repented from their evil ways and from the plunder in their hands.”
Ein reines Herz und reine, vom Raube freie Hände müssen wir zu Gott erheben, dann dürfen wir seiner Gnade versichert sein. Denn er ist allbarmherzig und gnadenreich, und nimmt zurück das beschloßene Böse. So laß uns stets glauben, Allgütiger, und nach diesem Glauben handeln. Die auf eitlen Aberglauben halten, die sind verlassen; wir aber erheben dankend, lobend und preisend unser Herz zu dir, Urquell der Gerechtigkeit, der Gnade und Barmherzigkeit von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.
A pure heart and clean hands, free from robbery, we must lift up to God, then we may be assured of his grace. For he is all-merciful and gracious, and rescinds the evil decree. So let us always believe, All-Good One, and act according to this faith. Those who hold on to vain superstition are forsaken; but we lift up our hearts in thanksgiving, praise and adulation to you, the fountain of righteousness, grace and mercy from everlasting to everlasting. Amen.

“Am Versöhnungstag zu מנחה (über die Geschichte von Jona)” was translated/adapted by Yehoshua Heshil Miro and published in his anthology of teḥinot, בית יעקב (Beit Yaaqov) Allgemeines Gebetbuch für gebildete Frauen mosaicher Religion. It first appears in the 1829 edition, תחנות Teḥinot ein Gebetbuch für gebildete Frauenzimmer mosaicher Religion as teḥinah №45 on pp. 61-64. In the 1835 edition, it appears as teḥinah №46 pp. 76-78. In the 1842 edition, it appears as teḥinah №48 on pp. 79-81.

We welcome corrections and improvements. The transcription of the German from Latin script in Fraktur type provided machine-readable text for a machine translation by DeepL, which we then proofread for accuracy. –Aharon Varady

Source(s)

Loading

 

Loading

 

Notes

Notes
1 Diese liebliche anwendung von ver: 11 kapitel 145 der psalmen, have ich aus dem munde unzers unvergeschlichen lehrers haRav haGaon mv”h Avraham Tiktin ztsoq”l.
2 This lovely application of Psalms 145:11, I have from the mouth of our unworn teacher haRav haGaon mv”h Avraham Tiktin ztsoq”l.
 

 

Comments, Corrections, and Queries