Am Thora-Freudenfest | [A prayer] on Simḥat Torah, by Fanny Neuda (1855)

Source (German) Translation (English)

„Gottes Gesetze erfreuen das Herz.” (Psalm 19, 9.)

פִּקּוּדֵי יְהוָה יְשָׁרִים מְשַׂמְּחֵי־לֵב
“The precepts of YHVH are just, rejoicing the heart.” (Psalms 19:9 part)

Wir feiern heute ein hohes Freudenfest, das heilige Fest des Glaubens und der Gotteslehre. Mit Freude und Liebe horchen wir den letzten Worten, womit die heilige Thora sich an uns wendet; mit Freude und Liebe begrüßen wir sie, die sich heute von Neuem uns erschließt. Sie ist es, die uns so reich an Gottesfreuden, die uns so wahrhaft glücklich macht. Sie ist der Lebensbaum, an dessen Früchten der unsterbliche Geist sich nährt, und die fromme Seele sich ergötzt; sie ist das Panier, um das sich alle Frommen schaaren und alle Glaubensstarken sich die Hände reichen zum heiligen Bunde; sie ist die Fahne, zu der sie schwören, zu vollbringen das Gute und Heilige, zu Gottes Ehre und zu ihres Glaubens Verherrlichung; sie ist das Banner, dem sie folgen durch die Erdenpilgerschaft; sie ist der Kelch, aus dem wir trinken stille Ruhe und Gottesfrieden für das stark bewegte Herz, frohe Hoffnung und süßen Glauben für das bang verzagte Gemüth, Himmelstrost und Lebensbalsam für die schmerzenswunde Seele; sie ist die Sonne, die uns das dunkle Erdenthal erhellt, sie ist das Licht, das die düstere Hütte des Elends und des Ungemachs verklärt und in reiner Gottesfreude strahlen macht.

Today we celebrate a sublime festival of joy, the sacred feast of faith and the divine law. With delight and love, we listen to the concluding words of the Torah. With delight and love we greet it as we swing open its doors again. This is the Torah that blesses us with the richness of heavenly joys and makes us truly happy. It is the tree of life, whose fruits nourish the eternal spirit and rejoice the pious soul. It is the banner around which all the pious gather and beneath which all true believers join hands in holy covenant. It is the standard on which they swear to perform all that is good, holy, and for the honor of God and the glorification of their tradition. It is the cup from which we drink peace and tranquility for the afflicted soul, renewed hope and sweet faith for the drooping spirit, heavenly comfort and a healing balm for the lacerated heart. It is the sun that illumines the earth’s dark valleys. It is the light that cheers the gloomy huts of misery and misfortune and makes them shine with pure joy in God.

Dank und Preis und Ruhm dir, Allerhöchster, daß du ein solches Kleinod uns hast anvertraut. Verherrlichung und Anbetung dir, daß du durch dein Wort, durch deine Lehre unser Leben so reich, so bedeutungsvoll gemacht. Ohne sie wäre unser Leben nur ein wüster, banger Traum, eine Brücke ohne Lehne, ein Kahn ohne Führer auf stürmischer See.

Thanks to you, O God, for entrusting such a jewel to us. We adore and worship you for enriching us and enhancing our lives through your Torah. Without it, our life would be a barren, fearsome dream, a small boat without a guide on a stormy ocean.

O, mir schwindelt, wenn ich bedenke, was ich ohne sie wäre, und heiliger Jubel durchzieht meine Seele, wenn ich denke, was ich in ihr besitze. Gib, Allmächtiger, daß dein göttliches Wort stets in mir lebe, mein Herz veredle und stark mache, stark im Glauben, stark in der Liebe und Treue zu dir, stark im Dulden und Tragen deiner Prüfungen und Schickungen. Möge nie der Segen deiner Lehre von meinem Hause, von meinen Kindern und von meinen Kindeskindern weichen; möge der helle Strahl deines Gottesfriedens und deiner Gottesfreuden uns stets erleuchten und verklären. Amen.

I shudder to think of where I would be without it. Sacred exultation moves my soul when I recall what a treasure I possess in it. Grant, Almighty One, that your divine word may ever be alive within me, that it may ennoble and fortify my heart, that it may strengthen my faith, my love, my hope in you through suffering and hardship and in all the trials and calls to courage I may encounter on my way. May the blessings of your word never leave my home or those of my children and my children’s children. May the brilliant rays of your heavenly peace and joy always inspire and cheer me. Amen.

This is Fanny Neuda’s prayer “on Simḥat Torah,” faithfully transcribed and proofread with the help of German Wikisource contributors from Fanny Neuda’s Stunden Der Andacht (1855), p. 66-67. The translation provided here was made by Julia Watts Belser for Hours of Devotion: Fanny Neuda’s Book of Prayers for Jewish Women (ed. Dinah Berland, Schocken 2007), and set here for the first time side-by-side with Neuda’s original German.

Rabbi Moritz Mayer (L. Frank 1866) was the first to offer an English translation of this prayer. While many prayers offered in his 1866 edition of Hours of Devotion (published by L. Frank) deviate considerably from Neuda’s German, his translation of this prayer remains close to the source.

Source(s)

Comments, Corrections, and Queries


בסיעתא דארעא